Ansichten-Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Heute

Discount Workers

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Der Film „Discount Workers“ erzählt die Geschichte von Saeeda Khatoon. Ihr Sohn starb 2012 bei … Discount Workers weiterlesen

Atomalarm

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Vor 40 Jahren: Stanislaw Petrow verhindert das atomare Inferno - deshalb leben wir noch. Aus … Atomalarm weiterlesen

Komm und sieh

Kulturzentrum Buntentor (Kunz) Sedanstraße 12 - 14, Bremen

Die Deutsche Wehrmacht befindet sich 1943 auf dem Rückzug und nimmt Rache an der Bevölkerung … Komm und sieh weiterlesen

Mustang

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Sommer in einem türkischen Dorf. Lale und ihre vier Schwestern wachsen nach dem Tod der … Mustang weiterlesen

Parada

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Der Film „Parada“ ist eine Drama-Komödie aus dem Jahr 2011 und erzählt von Mirko und … Parada weiterlesen

Ukraine on fire

Kulturzentrum Buntentor (Kunz) Sedanstraße 12 - 14, Bremen

Eine Veranstaltung des "Deutsch-Russische-Friedenstage e.V." Der DRF e.V. zeigt einen Dokumentarfilm zur tiefen Spaltungen in … Ukraine on fire weiterlesen

We want sex

Zion (Gemeindezentrum) Kornstraße 31, Bremen, Deutschland

Gleichberechtigung in der Arbeitswelt – wenn Frauen streiken. Eine Veranstaltung von "Kirchlicher Dienst in der … We want sex weiterlesen

Die Unbeugsamen

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

DIE UNBEUGSAMEN erzählt die Geschichte der Frauen in der Bonner Republik, die sich ihre Beteiligung … Die Unbeugsamen weiterlesen

Mali Blues

Zion - Garten Kornstraße 31, Bremen

Das westafrikanische Land Mali gilt als Wiege des Blues, den verschleppte Sklaven auf die Baumwollfelder … Mali Blues weiterlesen

The Party

Zion - Garten Kornstraße 31, Bremen

Um ihre Ernennung zur Gesundheitsministerin im Schattenkabinett zu feiern, lädt die ehrgeizige Politikerin Janet enge Freunde und Mitstreiter in ihr Londoner Stadthaus. Als ihr Ehemann Bill mit einem brisanten Geständnis herausplatzt, nimmt die Party eine überraschende Wendung...

RBG – Ein Leben für die Gerechtigkeit

Kulturzentrum Buntentor (Kunz) Sedanstraße 12 - 14, Bremen

Vor einem Jahr schrieben wir: "Wir wissen (noch) nicht, wie die US-Wahl ausgeht, aber eines scheint sicher: der oberste Gerichtshof der USA wird in Zukunft wieder massiv konservativ sein. Möglich macht das der Tod der berühmten Richterin Ruth Bader Ginsburg. Der Film porträtiert die bei den einen verhasste, von den anderen als Ikone der Popkultur betrachtete Ruth Bader Ginsburg, die im Alter von 85 Jahren in 25 Jahren am Obersten Gerichtshof an zahlreichen Urteilen zu Frauenrechten und Diskriminierung beteiligt war. Sie diente als zweite Frau nach Sandra Day O’Connor am Supreme Court." Heute erleben wir die Folgen dieses 'Austausches' im Zusammenhang mit den aktuellen Prozessen um Abtreibungen in den USA....

Woman

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Das weltweite Projekt WOMAN verleiht zweitausend Frauen aus fünfzig Ländern eine Stimme. Das Ergebnis ist … Woman weiterlesen

Romy’s Salon

Zion - Garten Kornstraße 31, Bremen

Seit ihre Mutter so viel arbeitet, geht Romy nach der Schule zu ihrer Oma. Sie hilft ihr dann meist im Frisiersalon. Doch in letzter Zeit ist Oma anders, sie vergisst vieles, spricht plötzlich Dänisch und erzählt immer wieder von ihrer Kindheit in Dänemark und vom Meer.

Capernaum / کفرناحوم

Zion - Garten Kornstraße 31, Bremen

Wir freuen uns, den Film im Original auf arabisch mit deutschen Untertiteln zeigen zu können!

Der 12-Jährige Libanese Zain (Zain Al Rafeea) lebt mit seinen Eltern und Geschwistern in einem Armutsviertel von Beirut. Nun verbüßt er seine Strafe in einer Jugendhaftanstalt in Beirut, weil ihm vorgeworfen wird jemanden niedergestochen zu haben. Seine Eltern (Kawthar Al Haddad und Fadi Kamel Youssef) sieht er vor Gericht wieder, aber nicht, weil sie gekommen sind, um ihren Sohn zu unterstützen, sondern weil Zain sie verklagt hat.

Nader und Simin / جدایی نادر از سیمین

Zion - Garten Kornstraße 31, Bremen

ما خوشحالیم که می توانیم فیلم اصلی را به زبان فارسی (با زیرنویس آلمانی) نمایش دهیم!
Wir freuen uns, den Film im Original auf Farsi (mit deutschen Untertiteln) zeigen zu können!

Das Schicksal von zwei Familien im Iran: die eine aus dem modernen Mittelstand, die andere aus streng gläubigen, ärmeren Verhältnissen bei einer aufreibenden Suche nach den vielen Gesichtern der Wahrheit. Wir freuen uns, den Film im Original auf Farsi mit deutschen Untertiteln zeigen zu können! Da wir coronabedingt vermutlich nur 40 Plätze haben, bitten wir um Anmeldung.

leider abgesagt: Nader und Simin / جدایی نادر از سیمین

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Das Schicksal von zwei Familien im Iran: die eine aus dem modernen Mittelstand, die andere aus streng gläubigen, ärmeren Verhältnissen bei einer aufreibenden Suche nach den vielen Gesichtern der Wahrheit. Wir freuen uns, den Film im Original auf Farsi mit deutschen Untertiteln zeigen zu können! Da wir coronabedingt vermutlich nur 25 Plätze haben, bitten wir um Anmeldung

leider abgesagt: Capernaum / کفرناحوم

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Wir freuen uns, den Film im Original auf arabisch mit deutschen Untertiteln zeigen zu können!

Der 12-Jährige Libanese Zain (Zain Al Rafeea) lebt mit seinen Eltern und Geschwistern in einem Armutsviertel von Beirut. Nun verbüßt er seine Strafe in einer Jugendhaftanstalt in Beirut, weil ihm vorgeworfen wird jemanden niedergestochen zu haben. Seine Eltern (Kawthar Al Haddad und Fadi Kamel Youssef) sieht er vor Gericht wieder, aber nicht, weil sie gekommen sind, um ihren Sohn zu unterstützen, sondern weil Zain sie verklagt hat.

leider abgesagt: RBG – Ein Leben für die Gerechtigkeit

Mensa Oberschule am Leibnizplatz Schulstraße 24, Bremen

Wir wissen (noch) nicht, wie die US-Wahl ausgeht, aber eines scheint sicher: der oberste Gerichtshof der USA wird in Zukunft wieder massiv konservativ sein. Möglich macht das der Tod der berühmten Richterin Ruth Bader Ginsburg.
Der Film porträtiert die bei den einen verhasste, von den anderen als Ikone der Popkultur betrachtete Ruth Bader Ginsburg, die im Alter von 85 Jahren in 25 Jahren am Obersten Gerichtshof an zahlreichen Urteilen zu Frauenrechten und Diskriminierung beteiligt war. Sie diente als zweite Frau nach Sandra Day O’Connor am Supreme Court.

The Price of Free

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Der preisgekrönte Dokumentarfilm „The Price of Free“ stellt die Ungerechtigkeit von Kinderarbeit dar und zeigt die Verletzung der Kinderrechte im 21.Jahrhundert. Er erzählt die Geschichten von Kindern, die vom Friedensnobelpreisträger Kailash Satyarthi gerettet wurden.

AUSGEBUCHT Sommerkino – وهلّأ لوين؟ Wer weiß wohin ?

Zion - Garten Kornstraße 31, Bremen

Leider (oder, wenn wir ehrlich sind, finden wir das super!) ist die Vorstellung ausgebucht - wer es riskieren will, kann gerne 'auf Verdacht ' kommen. Falls Personen, die sich angemeldet haben, bis 20:30 Uhr nicht erschienen sind, wird die Warteliste freigegeben.

Sommerkino – Die anonymen Romantiker

Zion - Garten Kornstraße 31, Bremen

"Die anonymen Romantiker" ist eine autobiografische Komödie des französischen Regisseurs Améris aus dem Jahre 2011 mit Benoît Poelvoorde und Isabelle Carré in den Hauptrollen. Der Film geht der Frage nach: Wie schaffen es zwei kontaktscheue Romantiker, sich ihre Zuneigung zu gestehen?

Digitalcourage e.V. lädt zur Digitalsprechstunde

Online-Veranstaltung

In Zeiten von Corona ist nicht nur die Medizin gefragt, sondern auch die Kommunikationstechnik: Die Schutzmaßnahmen gegen das Virus verlagern große Teile unseres Arbeits- und Privatlebens ins Internet. Damit Sie selbst darüber entscheiden können, wen Sie zu sich nach Hause einladen wollen, bietet die Bremer Ortsgruppe von Digitalcourage e.V. ab Mai im Internet eine regelmäßige, offene Digitalsprechstunde an.

fällt leider aus: Magnitski Act

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Wiliam ("Bill") Browder ist ein amerikanisch-englischer Hedgefonds-Manager und Multi-Milliardär, der während der Jelzin-Ära in Russland ein unermessliches Vermögen erwarb. Browder überwarf sich mit Wladimir Putin, den er zuerst unterstützt hatte, wurde später wegen Steuervergehen angezeigt und erhielt 2005 Einreiseverbot. Sein Steuerberater Sergej Magnitsky wurde verhaftet und starb 2009 unter bisher noch immer ungeklärten und tragischen Umständen in einem Moskauer Gefängnis. Der renommierte russische Filmemacher Andrei Nekrasov (Grimme-Preisträger 2013) drehte über diesen "Magnitski-Fall" ein zweistündiges packendes Dokudrama.

fällt leider aus: Capernaum

Kulturzentrum Buntentor (Kunz) Sedanstraße 12 - 14, Bremen

Der 12-Jährige Libanese Zain (Zain Al Rafeea) lebt mit seinen Eltern und Geschwistern in einem Armutsviertel von Beirut. Nun verbüßt er seine Strafe in einer Jugendhaftanstalt in Beirut, weil ihm vorgeworfen wird jemanden niedergestochen zu haben.

Attac Webinar #WasWirklichWichtigIst – Konversion der Autoindustrie 

Online-Veranstaltung

Klimaschäden, vergiftete Luft und verstopfte Städte erfordern den dringenden Umbau der Autoindustrie. Industrie und Politik planen jedoch milliardenschwere Programme für E-Mobilität und etwas mehr Energieeffizienz. Teile der Gewerkschaftsbewegung und die Ökologiebewegung fordern die Autoproduktion durch alternative Produkte für den öffentlichen Verkehr zu ersetzen. 

Der Staat gegen Fritz Bauer

Mensa Oberschule am Leibnizplatz Schulstraße 24, Bremen

Deutschland 1957. Während die junge Bundesrepublik die NS-Zeit hinter sich lassen will, kämpft ein Mann unermüdlich dafür, die Täter im eigenen Land vor Gericht zu stellen: Zwölf Jahre nach Kriegsende erhält der kompromisslose Generalstaatsanwalt Fritz Bauer (Burghart Klaußner) den entscheidenden Hinweis darauf, wo sich der frühere SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann versteckt halten soll.

fällt leider aus: Überraschungsfilm

Kulturzentrum Buntentor (Kunz) Sedanstraße 12 - 14, Bremen

Der mit mehreren Oscars prämierte Film (aus Lizenzgründen ohne Titelnennung - Leser*innen unseres Newsletters wissen mehr :-) ) zeigt 36 Stunden von 12 Menschen in Los Angeles, deren Wege sich immer wieder kreuzen. In ihren Begegnungen werden sie mit ihrem eigenen Rassismus und dem der anderen konfrontiert und zeigen dabei ihre Ängste und Hoffnungen.
USA 2004, Regie: Paul Haggis, Spieldauer: 113 Minuten

fällt leider aus: Nader und Simin

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Das Schicksal von zwei Familien im Iran: die eine aus dem modernen Mittelstand, die andere aus streng gläubigen, ärmeren Verhältnissen bei einer aufreibenden Suche nach den vielen Gesichtern der Wahrheit.

fällt leider aus: Die Waffen nieder! Schwerter zu Pflugscharen!

Villa Ichon Goetheplatz 4, Bremen

Wir, die DFG-VK Gruppe Bremer, laden am 20.03.2020 um 19 Uhr zum Filmabend in die Villa Ichon ein. Wir zeigen den Dokumentarfilm „Die Waffen nieder! Schwerter zu Pflugscharen“ von Nils-Holger Schomann. Der Rechercheur aus Lübeck ist am Freitag den 20.03.2020 Vorort und lädt im Anschluss zur Diskussion über den Film ein. Und fragt: wo bleibt die Friedensbewegung?

fällt leider aus: Überraschungsfilm

Kulturzentrum Buntentor (Kunz) Sedanstraße 12 - 14, Bremen

Liebe Kinofreundinnen und Kinofreunde, leider müssen wir die für heute Abend im KUNZ geplante Filmveranstaltung "Der Junge muss an die frische Luft" absagen. Wir werden euch auch über die Webseite https://kino-in-der-neustadt.de auf dem Laufenden halten, wie es mit den anderen geplanten Vorstellungen weitergehen wird. Viele Grüße an euch alle, das Kino-in-der-Neustadt - Team

findet statt: Veranstaltung zur Situation der Menschen auf der griechischen Insel Lesbos

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Lesbos - Moria: zwischen Verzweiflung und Hoffnung - ein überfülltes Lager am Rand von Europa. Bericht über das Lager Moria und über engagierte NGOs vor Ort mit Bildern und Videos. Kälte, Hunger, Müll, diese inhumanen Verhältnisse dürfen nicht in Vergessen­heit geraten. Zia Hüttinger gibt den Menschen eine Stimme.

Komm und sieh

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

„Komm und sieh“ von Elem Klimow ist ein sowjetischer Antikriegsfilm von 1985, der im Jahre 1943 in einem weißrussischen Dorf spielt. Anhand des Schicksals des jugendlichen Protagonisten Fljora, der gegen die Deutschen kämpft, wird die Grausamkeit des Zweiten Weltkrieges schonungslos, ehrlich, fesselnd und brutal gezeigt. Der Film zeigt, wie der Krieg den Menschen zu einer Bestie macht. Nichts für schwache Nerven.

Die YESMEN – jetzt wird‘s persönlich

Kulturzentrum Buntentor (Kunz) Sedanstraße 12 - 14, Bremen

ACHTUNG: Vorstellung im KUNZ ((SEDANSTR. 12-14)!

THE YES MEN sind die Superstars der US-Protestbewegung. Sie inszenieren seit 20 Jahren unterhaltsame und provokative Aktionen und stellen Konzerne oder Regierungen bloß, um aufzudecken.

Der Kuaför aus der Keupstraße

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Mit Gästen, u.a. vom Nagelbombenanschlag direkt Betroffene.

In der Doku geht es um den Nagelbombenanschlag, den der NSU am 9. Juni 2004 in der Keupstraße in Köln verübt hat. Dabei wurden mehrere Menschen schwer verletzt und ein Friseursalon komplett verwüstet...

#female pleasure

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

#Female Pleasure begleitet fünf Frauen aus den fünf Weltreligionen und zeigt ihren Kampf für eine selbstbestimmte weibliche Sexualität und ein respektvolles Miteinander unter den Geschlechtern...

Weserlust Hotel

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Gäste: Regisseur Eike Besuden und Dartsteller*innen

Nach „Verrückt nach Paris“ und „All inclusive“ kommt jetzt Eike Besudens „Weserlust Hotel“: Ein lebensfroher Film über die verblüffende Umsetzung von Inklusion. Das außergewöhnliche Making-of eines Spielfilms...

Brazil

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Sam Lowry (Jonathan Pryce) ist ein kleiner Beamter in einem totalitären Staat. Anstatt einen Regime-Gegner (Robert De Niro) aufzuspüren, hängt er jedoch lieber seinen phantastischen Tagträumen nach, in denen er als einsamer Held gegen Ungeheuer kämpft...

Newcomers

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Der Film vermittelt Erinnerungen aus der Lebenszeit sehr unterschiedlicher Menschen. Ma’an Mouslli liefert keine Beschreibungen. Keine Kommentare. Keine Erklärungen. Ma’an erschafft ein Gefüge von Seelenbildern. Verstörend emotional. Schmerzhaft offen. Peinlich intim. Wir schauen in Gesichter. Ihre Augen werden zu Fenstern der Seele...

Iuventa

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Eine Gruppe junger engagierter Menschen gründet im Herbst 2015 in Berlin die Initiative JUGEND RETTET. Über eine Crowdfunding-Kampagne kaufen sie einen umgebauten Fischkutter...

Cold war

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

1949, zur Zeit des polnischen Wiederaufbaus, wird ein Gesangsensemble aufgebaut. Zula und Wiktor verlieben sich. Doch die Truppe wird für politische Ziele eingespannt. Wiktor flieht nach Ostberlin...

Before the flood

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Leonardo DiCaprio bereist die ganze Welt, um die Folgen der vom Menschen geschaffenen globalen Erwärmung und die ergriffenen Maßnahmen zu deren Umkehrung zu untersuchen.

Klasse Deutsch

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Die warmherzige Doku „Klasse Deutsch“ war der Publikumsliebling beim Kinofest Lünen 2018. Zusammen mit Kindern aus aller Welt durchleben wir im Film den turbulenten Schulalltag mit der kniffligen deutschen Sprache. Wer wünscht sich da nicht genau so eine Lehrerin wie die charismatische Kölnerin Ute Vecchio...

Embrace

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Medien, Werbung und Gesellschaft geben ein Körperbild vor, das uns nicht gut tut. Die australische Fotografin und dreifache Mutter Taryn Brumfitt postete ein ungewöhnliches Vorher/Nachher-Foto ihres fast nackten Körpers auf Facebook...

Gegen den Strom

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Die 50jährige Halla führt heimlich einen Ein-Frau-Krieg gegen die Aluminiumindustrie Islands. Sie verübt Sabotageaktionen gegen Strommasten und führt gleichzeitig ein "bürgerliches" Leben...

Stop the Boats – von der Lüge der staatlichen Seenotrettung

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

(Originalfassung mit englischen Untertiteln.) Der Film „Stop the boats“ dokumentiert, wie ein Boot mit 65 Flüchtlingen – vorwiegend TamilInnen aus Sri Lanka – im Mai 2015 auf dem Weg nach Neuseeland auf hoher See von der australischen Küstenwache aufgebracht wird. Im Anschluss Diskussion.

Wo der Himmel aufgeht

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Der Film begleitet die Sängerin Esther Bejarano, die sich mit 92 Jahren einen Traum verwirklicht und mit ihrem Sohn Joram und der Rap-Gruppe Microphone Mafia nach Kuba reist, um dort Konzerte zu geben. Zugleich sucht die Auschwitz-Überlebende eine Antwort auf die Frage, ob es auch auf der sozialistischen Insel Antisemitismus gibt.

Im Anschluss an den Film freuen wir uns auf ein Gespräch mit dem Regisseur Tobias Kriele.

Möglichst freiwillig

Kukoon Buntentorsteinweg 29, Bremen, Deutschland

Vor dem Hintergrundthema der Ausgrenzung von Roma erzählt die Fotojournalistin Allegra Schneider von einer Familie, die die Bundesrepublik freiwillig verlassen musste. Der Film zeigt eine Klasse mit ihrer Lehrerin, die das nicht akzeptieren und dem ehemaligen (Mit-)Schüler nachreisen.

D 2018 45 Min. Regie: Allegra Schneider D mit UT

Ich bin ein Elefant Madame

Kukoon Buntentorsteinweg 29, Bremen, Deutschland

1968, Bremen: Der Schüler Rull probt den Aufstand an einem Bremer Gymnasium und versucht, die autoritären Strukturen seiner Schule zu durchbrechen. Das Ergebnis ist eine humorvolle Protestbewegung, die eine demokratische Schulform fordert.

نحن هنا – Wir sind hier. Vorhang auf für Gaza

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Ein Dokumentarfilm, der eine Gruppe von jugendlichen Schauspielern aus Gaza begleitet, die ihr Theaterstück über die Kriegserfahrungen von Teenagern bei einem Festival in Ramallah im Westjordanland aufführen sollen…

Hörkino: Utopien – eine andere Welt ist möglich

Kukoon Buntentorsteinweg 29, Bremen, Deutschland

Radio - Feature von Inge Braun und Helmut Huber

In neoliberalen Zeiten scheinen kollektive Träume von einer anderen Gesellschaft keinen Platz mehr zu haben. Ein Radio-Feature über die Hoffnungen und Enttäuschungen politischer Utopien.

Citizen Four

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Im Januar 2013 erhält die Filmemacherin Laura Poitras verschlüsselte Emails von einem Unbekannten, der sich „Citizen Four“ nennt und Beweise für illegale verdeckte Massenüberwachungsprogramme der NSA und anderer Geheimdienste in Aussicht stellt. Im Juni 2013 fliegen Laura Poitras und der Journalist Glenn Greenwald nach Hongkong, um sich mit dem Unbekannten zu treffen. Es ist Edward Snowden.

Lamorisse – Doublefeature: Der weiße Hengst (1953) und Der rote Ballon (1956)

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Zwei vielfach preisgekrönte (Kinder-) Filme des Fotografen und Filmemachers, der schon 1970 bei der Produktion eines Dokumentarfilms im Iran ums Leben kam.

Der weiße Hengst (47 Min.): In der Camargue, Frankreich, verbündet sich ein kleiner Junge mit einem weißhaarigen Pferd, das vor Ranchern entkommen ist.

Der rote Ballon (34 Min.): Ein eigenwilliger roter Ballon folgt einem kleinen Jungen durch die Straßen von Paris.

Milliarden für den Stillstand – Die Rolle der EU im Nahost-Konflikt

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Kaum irgendwohin fließen (pro Kopf gerechnet) soviel Hilfsgeldernwie nach Palästina. Seit den Oslo-Abkommen von 1993 sind es über 25 Milliarden US-Dollar. Ihr Zweck: Hilfe beim Aufbau eines unabhängigen demokratischen Staates Palästina, der in Frieden neben Israel existiert. Doch die Bilanz nach 25 Jahren ist desaströs: Ein Staat Palästina ist ferner denn je, die Situation in den besetzten Gebieten schlechter als vor Oslo.

Gundermann

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

GUNDERMANN erzählt von einem Baggerfahrer, der Lieder schreibt. Der ein Poet ist, ein Clown und ein Idealist. Der träumt und hofft und liebt und kämpft. Ein Spitzel, der bespitzelt wird. Ein Weltverbesserer, der es nicht besser weiß. Ein Zerrissener. GUNDERMANN ist Liebes- und Musikfilm, Drama über Schuld und Verstrickung, eine Geschichte vom Verdrängen und Sich-Stellen. GUNDERMANN ist ein Film über Heimat. Er blickt noch einmal neu auf ein verschwundenes Land. Es ist nicht zu spät dafür. Es ist an der Zeit.

Alphabet

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Angst oder Liebe - wie wollen wir mit unseren Kindern umgehen? Unser Wirtschafts- und Gesellschaftssystem wird durch krisenhafte Entwicklungen zunehmend in Frage gestellt und eine Antwort ist nicht in Sicht. Die politischen und wirtschaftlich Mächtigen wurden zum Großteil an den besten Schulen und Universitäten ausgebildet. Ihre Ratlosigkeit ist deutlich zu spüren und an die Stelle einer langfristigen Perspektive ist kurzatmiger Aktionismus getreten.

Mit erschreckender Deutlichkeit wird nun sichtbar, dass uns die Grenzen unseres Denkens von Kindheit an zu eng gesteckt wurden. Egal, welche Schule wir besucht haben, bewegen wir uns in Denkmustern, die aus der Frühzeit der Industrialisierung stammen, als es darum ging, die Menschen zu gut funktionierenden Rädchen einer arbeitsteiligen Produktionsgesellschaft auszubilden. Die Lehrinhalte haben sich seither stark verändert und die Schule ist auch kein Ort des autoritären Drills mehr. Doch die Fixierung auf normierte Standards beherrscht den Unterricht mehr denn je.

Filmtitel- Rätsel: “Rettende Liste”

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Spielbergs Holocaustdrama über Zivilcourage ist ein Meilenstein der Filmgeschichte
Im Kriegsjahr 1939 kommt der Fabrikbesitzer Oskar Schindler (Liam Neeson) ins besetzte Krakau. Zunächst hat er nur ein Ziel: Geschäfte machen. Dank guter Kontakte zur Nazi-Elite erhält er Juden als billige Arbeitskräfte ...

Der älteste Schüler der Welt

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Kenia 2003, die Nachrichten verkünden den Beschluss der Regierung, freie Schulbildung für alle einzuführen. Im Radio hört auch der alte Mau-Mau-Veteran Maruge davon und erkennt seine letzte Chance, Lesen und Schreiben zu lernen. Am nächsten Tag steht er inmitten von hunderten Kindern vor den Türen der Grundschule des kleinen Dorfes, um sich als Schüler anzumelden. Aber Maruge ist zu alt, 84 Jahre, und die Klassenräume sind schon mehr als überbelegt. Der jungen Lehrerin Jane Obinchu und ihrem Assistenten Alfred bleibt nichts anderes übrig, als Maruge wieder nach Hause zu schicken...

Die erste Staffel ist gelaufen …

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Danke an alle Zuschauerinnen und Zuschauer, Danke an alle Unterstützer und Unterstützerinnen!
... und es geht weiter.
Wir arbeiten gerade an der Filmauswahl - die ersten Termine stehen schon :-)

PS: wer Infos von uns per Mail bekommen möchte, melde sich gerne über
kontakt@kino-in-der-neustadt.de

Accordeon

Quartierzentrum Huckelriede Niedersachsendamm 20 a, Bremen, Deutschland

Das Quartierszentrum Huckelriede präsentiert den Film Accordeon des syrischen Filmemachers Nehad Hussein über die Schwierigkeiten nach der Flucht wieder Fuß zu fassen.

Selbst aus Syrien geflohen und dem Bildungsbürgertum seines Landes angehörend, erzählt Hussein die Geschichten eines Arztes, eines Apothekers, eines Schiffsingenieurs, eines Zahntechnikers, eines Malers, eines Violinisten und eines Spezialisten für Filmanimation.

Kinofilm über blaue Wesen und den Aufbruch nach …

KlimaWerkStadt Westerstraße 58, Bremen, Deutschland

Wir zeigen den erfolgreichsten Kinofilm aller Zeiten, in dem blaue Wesen ihren Wald mutig gegen die extraktivistische Gier des kapitalistischen Systems verteidigen. 2009 in den Kinos ist er 2018 aktuell wie nie, dem Jahr der Massenbewegung für den Erhalt des Hambacher Waldes...

Tomorrow – die Welt ist voller Lösungen

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Was, wenn es die Formel gäbe, die Welt zu retten? Was, wenn jeder von uns dazu beitragen könnte?

System Error

Kukoon Buntentorsteinweg 29, Bremen, Deutschland

Es ist verrückt: Wir sehen die schwindenden Regenwälder und Gletscher, wissen um die Endlichkeit der Natur und sind dennoch wie besessen vom Wirtschaftswachstum. Warum treiben wir das Wachstum immer weiter, obwohl wir wissen, dass man auf unserem endlichen Planeten nicht unendlich wachsen kann?

Hamburger Gitter

Kukoon Buntentorsteinweg 29, Bremen, Deutschland

Die Dokumentation konzentriert sich auf den Umgang mit den Protesten und die staatliche Sicherheitspolitik. Versammlungsfreiheit, Bewegungsfreiheit und Pressefreiheit spielen in den Betrachtungen eine ebenso große Rolle wie die Veränderung der polizeilichen Strategien. Konnten während der Proteste Grundrechte außer Kraft gesetzt werden? Gibt es in der Judikative und Legislative Akteure und Überzeugungen, welche auf gewaltsame Proteste anders reagieren als in der Vergangenheit? Welche Methoden der „Ausnahmesituation G20″ in Hamburg könnten zur Normalität werden?

The green lie – Die grüne Lüge

sch wa nk hal le Buntentorsteinweg 112/116, Bremen, Deutschland

Umweltschonende Elektroautos, nachhaltig produzierte Lebensmittel, faire Produktion: Hurra! Wenn wir den Konzernen Glauben schenken, können wir mit Kaufentscheidungen die Welt retten. Aber das ist eine populäre und gefährliche Lüge. Gemeinsam mit der Greenwashing-Expertin Kathrin Hartmann zeigt Werner Boote („Plastic Planet“, „Alles unter Kontrolle“) in seinem neuen Dokumentarfilm, wie wir uns dagegen wehren können.

Embrace

sch wa nk hal le Buntentorsteinweg 112/116, Bremen, Deutschland

Taryn Brumfitt begibt sich auf eine Reise um den Globus, um herauszufinden, warum so viele Frauen ihren Körper nicht so mögen, wie er ist. Sie trifft auf Frauen, die ihre ganz eigenen Erfahrungen mit Bodyshaming und Körperwahrnehmung haben. Der Film inspiriert und verändert die Denkweise über uns und unsere Körper. Taryns Botschaft lautet: Liebe deinen Körper wie er ist, er ist der einzige, den Du hast!

Lesung mit Dietmar Dath

Kukoon Buntentorsteinweg 29, Bremen, Deutschland

Dietmar Dath liest aus seinem neuen Buch: Der Schnitt durch die Sonne.“ Sechs Menschen werden zusammengerufen, um zur Sonne zu reisen: eine Schülerin, ein Koch, ein Finanzberater, eine Mathematikerin, ein Gitarrist und eine Pianistin. Sie erfahren, dass es dort eine Zivilisation gibt, die anders ist als alles, was Menschen kennen. Mit neuen Körpern sollen sie drei große Aufgaben bewältigen und geraten dabei zwischen die Fronten eines gewaltigen Konflikts.

Coffee Konzert + Utopia-Party

sch wa nk hal le Buntentorsteinweg 112/116, Bremen, Deutschland

Party im Rahmen des Utopia Film Festivals. Zu Beginn spielt die Bremer Reggae-Band Coffee live. Danach wird musikalisch tanzbar!

Jean Ziegler – Der Optimismus des Willens

sch wa nk hal le Buntentorsteinweg 112/116, Bremen, Deutschland

Der Film ist ein Porträt des weltweit bekannten Globalisierungskritikers und Menschenrechtlers.
Anfang der sechziger Jahre begegnet der junge Jean Ziegler dem damals schon legendären Che Guevara bei einer internationalen Konferenz in Genf. Er ist begeistert und will mit ihm aufbrechen, um die Welt zu verändern. Doch Che Guevara überzeugt ihn, in Europa zu bleiben, um hier gegen den „Kopf des kapitalistischen Monsters“ zu kämpfen.

Cry Me A River

sch wa nk hal le Buntentorsteinweg 112/116, Bremen, Deutschland

Cry Me A River ist ein Solo über innere und äußere Klimakatastrophen. Aus der Vielzahl an Stimmen, Meinungen, Diskussionen und Rhetoriken zum Thema Klimawandel baut sich Anna Mendelssohn einen assoziativ konstruierten Monolog, in dem sich Stimmen von Politikern, Wissenschaftlern, Chirurgen, Aktivisten, Dichtern und Tiefenökologen mit ihren persönlichen Reflexionen verweben. Sie weint. Und tanzt zwischendurch. Da die Thematik stark von Angst, Wut, Verzweiflung, Hoffnung und Trauer geprägt ist, werden diese Emotionen wenn nötig mittels Bio-Engineering chemisch reproduziert. Was haben meine Tränen mit jenen der Gletscher gemeinsam?

Wildes Herz

sch wa nk hal le Buntentorsteinweg 112/116, Bremen, Deutschland

Ein kleines Dorf in den Weiten Mecklenburgs. Geprägt vom politischen Wandel der letzten Jahrzehnte ist hier eine Band entstanden, die etwas zu sagen hat und das sehr laut. Feine Sahne Fischfilet um Jan „Monchi“ Gorkow ist heute eine der erfolgreichsten Punkbands in Deutschland und in den Augen des Staates „Vorpommerns gefährlichste Band“. Sie sorgt dafür, dass die Wüste weiterlebt und Mecklenburg noch nicht komplett im Arsch ist.

Sand im Getriebe

sch wa nk hal le Buntentorsteinweg 112/116, Bremen, Deutschland

Im Tagebau Hambach im Rheinland baut der Energiekonzern RWE seit über einhundert Jahren Braunkohle ab. Zurück bleibt eine vierhundert Meter tiefe Grube. Das größte von Menschenhand gemachte Loch in Europa. Die Bagger verschlingen Wiesen und Wälder – zweihundert Meter Landschaft verschwinden jedes Jahr in der Grube. Um das Abholzen zu verhindern, haben Umweltaktivisten den Hambacher Forst besetzt. Sie leben in selbstgebauten Baumhäusern. Doch wo heute noch ihr Baumhaus steht, soll schon in wenigen Jahren Braunkohle abgebaut werden.

Eldorado

sch wa nk hal le Buntentorsteinweg 112/116, Bremen, Deutschland

Markus Imhoof erzählt nach seinem herausragenden und u.a. mit dem Deutschen Filmpreis ausge­zeichneten Kinoerfolg „More than Honey“ erneut eine sehr persönliche Geschichte, um ein globales Phänomen erfahrbar zu machen. Seine Fragen nach Menschlichkeit und gesellschaftlicher Verant­wortung in der heutigen Welt führen ihn zurück zu den Erlebnissen seiner Kindheit und seiner ersten Liebe.

Death by Design – Das dreckige Geheimnis unserer digitalen Sucht

KlimaWerkStadt Westerstraße 58, Bremen, Deutschland

Konsumenten lieben - und leben für - ihre Smartphones, Tablets und Laptops. Eine Welle von neuen Geräten überflutet ununterbrochen den Markt und alle versprechen eine noch bessere Kommunikation, pausenlose Unterhaltung und sofortige Information. Die Zahlen sind gewaltig: Bis 2020 werden vier Milliarden Menschen einen Privatcomputer besitzen, fünf Milliarden ein Handy.

Zeit für Stille

sch wa nk hal le Buntentorsteinweg 112/116, Bremen, Deutschland

Zeit für Stille erforscht auf meditative Weise unsere Beziehung zu Stille, Geräuschen und dem Einfluss von Lärm auf unser Leben. Der Film nimmt uns mit auf eine faszinierende filmische Reise um die Welt: Von einer traditionellen Teezeremonie in Kyoto auf die Straßen der lautesten Stadt der Welt, Mumbai, während der wilden Festzeit. Der Film regt dazu an, Stille zu erfahren und die Wunder unserer Welt wahrzunehmen.

Zeit für Utopien

sch wa nk hal le Buntentorsteinweg 112/116, Bremen, Deutschland

Nachhaltigkeit ist das Schlagwort unserer Zeit. Zeit für Utopien zeigt lebensbejahende, positive Beispiele, wie man mit Ideen, und Gemeinschaftssinn viel erreichen kann. Eine inspirierende filmische Entdeckungsreise zu den Einsteigern in eine neue Gesellschaft.

Berlin Rebel Highschool

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Schon seit einiger Zeit klingeln in Deutschland alle Alarmglocken, wenn es um das hiesige Bildungs- und Schulsystem geht. Vielerorts sind Eltern und Schüler frustriert und die Lehrer nur noch erschöpft. Doch in einem Berliner Hinterhof befindet sich schon seit 40 Jahren eine kleine Utopie, die sich erfolgreich gegen das vorherrschende System behauptet: Eine Schule ohne Rektor, Noten und Klassensprecher.

Le Havre

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Ein Spielfilm, der mit der Magie der Farben spielt, zeigt den Weg eines afrikanischen Geflüchteten nach England, der vorläufig in der französischen Hafenstadt Le Havre endet. Guter Wille und eine abenteuerliche Beharrlichkeit, die vielleicht das Einzige ist, was die Protagonisten im Überschuss besitzen, machen den Film zu einem verzaubernden Märchen.

Democracy – Im Rausch der Daten

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Eine fesselnde und hochbrisante Geschichte über eine Handvoll Politiker, die versucht, die Gesellschaft in der digitalen Welt vor den Gefahren von Big Data und Massenüberwachung zu schützen.

Das Gegenteil von Grau

Lucie-Flechtmann-Platz Lucie-Flechtmann-Platz, Bremen, Deutschland

Brachflächen, Leerstand, Anonymität, Stillstand – nicht alle zwischen Dortmund und Duisburg wollen sich damit abfinden. Im Gegenteil. Immer mehr Menschen entdecken Möglichkeiten und greifen in den städtischen Alltag ein. Ein Wohnzimmer mitten auf der Straße, Nachbarschaft, Gemeinschaftsgärten. Stadtteilläden, Repair Cafés und Mieter*inneninitiativen entstehen in den Nischen der Städte – unabhängig, selbstbestimmt und gemeinsam.

Bottled Life – Die Wahrheit über Nestlés Geschäfte mit dem Wasser

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Wie verwandelt man Wasser in Geld? Es gibt eine Firma, die das Rezept genau kennt: Nestlé. Dieser Konzern dominiert den globalen Handel mit abgepacktem Trinkwasser.

Der Schweizer Journalist Res Gehriger macht sich auf, einen Blick hinter die Kulissen des Milliardengeschäfts zu werfen.

Let me join

Theatersaal des Gemeindezentrum Zion Kornstraße 31, Bremen

Was haben Hausangestellte ohne Papiere, ein Aktivist aus Nigeria und eine ehemalige DDR Bürgerin gemeinsam? Sie alle müssen oder mussten sich mit der Einschränkung ihrer Bewegungsfreiheit auseinandersetzen.
Bewegungsfreiheit ist das Recht zu gehen und zu bleiben. Aktivist*innen in Amsterdam und in Deutschland erzählen.

Filmabend – Titel: Geheim :-)

KlimaWerkStadt Westerstraße 58, Bremen, Deutschland

Kinofilm über die Anfänge der Frauenrechtsbewegung in GB
"Das berührende Filmdrama erzählt die wahre Geschichte der Suffragette-Bewegung. Dabei werden fiktive Figuren zusammen mit historischen Personen gezeigt. So spielt die Oscarpreisträgerin Meryl Streep die radikalfeministische Aktivistin Emmeline Pankhurst.

Gegen die Kriminalisierung von Seenotrettung

Hauptbahnhof Bremen Bahnhofsplatz, Bremen, Deutschland

Als vor einigen Wochen die private Seenotrettung im Mittelmeer praktisch von Italien und Malta durch das Hafenanlaufverbot bzw. Festsetzen von Rettungsschiffen komplett unterbunden wurde, gründete sich bundesweit das Netzwerk „Seebrücke“. Für den kommenden Sonntag ruft das Bündnis zu einer Demonstration in Bremen auf, um gegen die zunehmende Behinderung der privaten Seenotrettung im Mittelmeer zu protestieren.

Treffpunkt: Sonntag, 12. August um 13 Uhr am Bremer Hauptbahnhof.